Unesco

Ein Weltkulturebe und ein Stück Heimat.

Im Jahr 1986 entschieden die Gemeinden Ausserberg, Mund, Eggerberg und Baltschieder, das Baltschiedertal unter Landschaftsschutz zu stellen, statt es landwirtschaftlich zu nutzen. So wurde der Erhalt der ursprünglichen Natur über wirtschaftliche Interessen gestellt – ein Entschluss, der sich gelohnt hat.

Im Dezember 2001 nahm die UNESCO die Region Jungfrau-Aletsch-Bietschhorn in die Liste der Weltnaturerbe auf. Das herrliche Baltschiedertal liegt in dieser Region, und unsere Gäste erleben hier eine unberührte Landschaft, die sich über mehrere Jahrhunderten ausgebildet hat.

Das Baltschiedertal am südlichen Bietschhorn bietet Wanderern atemberaubende Blicke auf die Gletscher des Bietschhorns und die schroffen Wände des Stockhorns. Gletscherwasser vom Bietschhorn plätschert im Baltschiederbach. Das Spiel der Wolken mit fast viertausend Meter hohen Gipfeln fasziniert jeden Tag aufs Neue.

Wir vom Hotel Bahnhof in Ausserberg zeigen Ihnen gern die schönsten Wanderwege durch das Baltschiedertal. Wir kennen die Plätze, an denen Sie unsere Wildtiere beobachten und seltene Pflanzen bewundern können.

Freuen Sie sich auf wunderbare Tage im Baltschiedertal, einer der schönsten UNESCO-Weltnaturerbestätten der Schweiz.